Online Shoppen

Triff unsere chefs

Das GODIVA Global Team von Chefs und Chocolatiers hält die belgische Tradition lebendig und lecker.

Unsere Chef Chocolatiers

Godivas Chef Chocolatiers lassen sich von den Werten der Lady Godiva (Großzügigkeit, Mut, Unternehmergeist, Sinnlichkeit) inspirieren orientieren sich auch an gastronomischen Trends, anderen Kulturen und den Verbrauchererwartungen. Deshalb fordern die Godiva Chefs chocolatier sich selbst stets, Meisterstücke aus feinsten Zutaten zu kreieren. Lernen Sie sie besser kennen und gehen Sie mit ihnen auf Entdeckungsreise durch die Schokoladenwelt!

Die in Belgien ausgebildeten Chef-Chocolatiers von Godiva sind strategisch in Schlüsselmärkten auf der ganzen Welt positioniert, was die Möglichkeit schafft, sich die lokalen Rohstoffe für Zutaten sowie kulinarische Trends zu verwenden. Die Köche treffen sich regelmäßig, um zusammenzuarbeiten und sich gegenseitig neue Ideen zuzuwerfen. Dabei bringt jeder andere Vorstellungen und Zutatenvorschläge aus der Kultur mit, in der er ansässig ist. Aus dieser kombinierten Kompetenz der Köche, ihrer Kenntnis kulinarischer Trends und Leidenschaft für Schokolade werden neue Ideen geboren.
Thierry Murret

Thierry Murret

EXECUTIVE CHEF CHOCOLATIER

Als Belgier folgte Chef Muret dem Ruf der Schokolade im Jahr 1984 und eröffnete zusammen mit seiner Schwester das Schokoladengeschäft Le Caraque in Chicago. 1989 verließ Muret das Familienunternehmen und schloss sich dem Forschungs- und Entwicklungsteam von Godiva an. Seitdem ist er aus diesem Team, das alle von Godiva Chocolatier hergestellte Produkte entwickelt, nicht mehr wegzudenken. Trüffeln, Caramel Nouveau, Croquant, Monts d'Amour und Borken sind nur einige seiner Erfolge, die Schokoladenliebhaber rund um den Globus bezaubern.
Ilse Wilmots

Ilse Wilmots

CHEF CHOCOLATIER

Chef Ilse Wilmots ist eine waschechte Brüsselerin. Sie wurde in Brüssel geboren und absolvierte ihre Ausbildung am CERIA, einer Lebensmittelschule in Brüssel. Nach einer mehrmonatigen Tätigkeit in einer Bäckerei und bei Valentino Chocolatier stieß Ilse Wilmots 1991 zu Godiva. Zunächst arbeitete sie in der Herstellung und dekorierte Pralinen. Einige Jahre später trat sie in das Forschungs- und Entwicklungsteam von Godiva ein und arbeitete an der Seite ihres Mentors Thierry Muret, wo sie ihr kreatives Potenzial weiterentwickelte. Sie list passioniert über ihren Beruf heißt und innig und ist Tag für Tag auf der Suche nach überraschenden, köstlichen Geschmacksverbindungen.
Jean Apostolou

Jean Apostolou

EXECUTIVE CHEF CHOCOLATIER

Nach seinem Abschluss bei CERIA in Brüssel im Alter von 17 Jahren, begann Jean Apostolu seine Karriere als Schokoladen-Patissier in der Patisserie Jacobs in Molenbeek, wo er die Grundlagen des Schokoladengeschäfts lernte. Während der 1980er ermöglichte es ihm seine Karriere, sich umfassendes Wissen über die Schokoladenherstellung und Konfiserie-Großproduktion anzueignen. Nach 32 Jahren ausgiebiger Erfahrung bei der Arbeit mit prestigeträchtigen Marken betrat Jean Apostolou die Welt von GODIVA.
Philippe Daue

Philippe Daue

CHEF CHOCOLATIER

Der in Belgien geborene Philippe stammt aus einer Familie, die eine lange Tradition aufweist hochqualifizierte Köche hervorzubringen. Er ist der Sohn eines berühmten mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten Kochs und die vierte Generation, die feine Köstlichkeiten zu ihrer Lebensaufgabe gemacht hat. Philippe hat sein Handwerk sowohl in Belgien als auch in Frankreich gelernt und einen Abschluss an der renommierten Hotelschule „Ter Duinen“ gemacht, bevor er seine kulinarischen Studien in Paris fortgesetzt und sich mit einem HACCP-Zertifikat (UK) qualifiziert hat. Bevor er als Chef-Chocolatier zu Godiva gestoßen ist, hat Philippe die Welt als Chefkonditor bereist und in führenden Hotels rund um den Erdball gearbeitet.
Philippe Daue

Yannick Chevolleau

CHEF CHOCOLATIER PÂTISSIER

Nach seiner Arbeit als Patissier in einer Reihe von mit Michelin Sternen ausgezeichneten Restaurants in Frankreich, zog Chefkoch Yannick nach England, wo er seine in Japan geborene Frau kennenlernte. Jetzt arbeitet er in Japan für Godiva und hat sich dem Erträumen neuer Schokoladenrezepte für Japan und Korea verschrieben.

Ergründen Sie die Geheimnisse der Godiva Schokolade und unserer Chef Chocolatiers

Die Kunst der optimalen Kombination von Schokolade und Wein

Die Kunst der optimalen Kombination von Schokolade und Wein

Wenden Sie sich zuerst einmal der Schokolade und ihren Eigenschaften zu, ganz wie Sie es bei einer Schokoladenverkostung tun würden. Dazu sollten Sie den Geruch der Schokolade wahrnehmen, den Glanz und das Knackgeräusch, wenn Sie ein Stück abbrechen. Widmen Sie sich dem Wein in der gleichen Weise, bevor Sie die Schokolade verkosten.

Schauen Sie sich den Wein an Schwenken Sie den Wein im Glas und achten Sie auf Farbe und Viskosität.

Genießen Sie den Duft des Weines Atmen Sie alle Aromen mit einem langen, ruhigen Zug ein.

Probieren Sie den Wein Lassen Sie sich ein Schlückchen davon auf der Zunge zergehen. Werden Sie sich der Komplexität des Weines und der geschmacklichen Assoziationen gewahr, die Ihnen in den Sinn kommen. Beißen Sie jetzt ein Stückchen Schokolade ab und behalten Sie es auf der Zunge. Sobald es zu schmelzen beginnt, nippen Sie wieder am Wein und spielen Sie im Mund mit der Mischung aus beidem.

Eine Daumenregel für das Kombinieren von Weinen und Schokolade heißt: Der Wein muss so süß sein wie die Schokolade, wenn nicht süßer. Sonst schmeckt der Wein zu stark hervor und raubt der Schokolade die Süße. Im Allgemeinen passt eine leichtere Schokolade zu schlankeren Weinen und kräftigere Schokolade zu körperreichen Weinen Die ideale Ergänzung zur Milchschokolade sind Weißweine, leichtere Rotweine und Champagner, während sich dunkle Schokolade gut mit körperreichen Rotweinen verträgt.

„Beginnen Sie für ein optimales Geschmackserlebnis mit leichteren Weinen und schließen Sie mit kräftigeren Weinen ab. Das sind lediglich Vorschläge, aber ich ermutige Sie, Ihre eigenen, individuellen Verbindungen zu kreieren. Frohe Verkostung!“

Champagne im Duo mit Milchschokolade
Unsere cremige Milchschokolade (Tafel) passt gut zu dem spritzigen, trockenen Geschmack von Champagner.

Chardonnay im Duo mit Milchschokolade mit Früchten
Milk Chocolate blended with fruit is complemented by the rich citrus flavors of Chardonnay. Pair with the light, fresh fruit taste of our Milk Chocolate Dipped Strawberry tablet which features the fresh fruit taste of mango, blueberry, and tangerine.

Pinot Noir im Duo mit Milchschokolade mit Karamell
Unsere Milchschokolade mit gesalzenem Karamell (Tafel) mit butterigen Karamellstückchen und einer Prise Salz bildet den perfekten Kontrast zu dem köstlichen Beerenaroma des Pinot Noir.

Cabernet Sauvignon im Duo mit dunkler Schokolade mit Mandeln
Der nussig-kräftige Geschmack unserer Dunklen Schokolade mit Mandeln (Tafel) passt hervorragend zu den körperreichen lebhaften Aromen von Cabernet Sauvignon.

Die Kunst des Schokoladenverkostens

The art of tasting chocolate

Das Schokoladenverkosten ist eine Kunst. Und es erweckt all Ihre Sinne! Befolgen Sie den Rat unseres Chef Chocolatier Thierry Muret und gehen Sie ganz unbefangen auf Forschungsreise...

Für den Start gebe ich Ihnen folgende Tipps mit:

Lassen Sie sich in einem ruhigen Raum nieder ... Denn wenn Sie sich konzentrieren können, sind Sie auch besser in der Lage, Geschmacksnuancen zu erkennen. Vielleicht haben Sie ein Stück Papier zur Hand, um ein paar Notizen zu Duft, Geschmack und Texturen machen zu können.
Die Schokolade sollte Raumtemperatur haben. Dadurch ist sie im Mund gleich schmelzfähig. Kalte Schokolade entfaltet ihren Geschmack und Duft weniger schnell, was sich auf das Geschmackserlebnis auswirkt.

Stellen Sie sich ein Glas Wasser zurecht und legen Sie Kräcker dazu. Damit können Sie Ihren Gaumen zwischen den verschiedenen Schokoladensorten spülen und "zurücksetzen". Beginnen Sie mit der Schokolade mit dem niedrigsten Kakaogehalt und arbeiten Sie sich zu den "höherprozentigen" Schokoladensorten vor (von weißer über Milchschokolade bis zu dunkler Schokolade). So kann sich Ihr Gaumen allmählich auf den Geschmack von Schokolade mit höherem Kakao- und geringerem Zuckeranteil gewöhnen.

Gehen Sie vor wie unten beschrieben. Lehnen Sie sich dabei zurück, entspannen Sie und genießen Sie die Sinnenreise, auf die Sie sich jetzt gleich einlassen ...
1

Schauen Sie sich die Schokolade genau an...
Beachten Sie die Verzierung, den Glanz und die von Ihnen erkannte Geschmackssorte (z. B. Milchschokolade, dunkle Schokolade, Mandeln). Hochwertige Schokolade sollte einen zarten Glanz und eine ebenmäßige Textur besitzen.

2

Genießen Sie den Duft der Schokolade...
Reiben Sie leicht auf der Schokoladenoberfläche, halten Sie die Schokolade an Ihre Nase und lassen Sie sie auf sich wirken. Welche Aromen können Sie ausmachen? Vanille? Eine Gewürznote? Was noch?

3

Hören Sie, wie die Schokolade klingt ...
wenn Sie ein Stück abbrechen. Hören Sie auf ein eindeutiges, lautes Knacken - das ist ein Zeichen für eine gute Qualität und Textur.

4

Schmecken Sie die Schokolade ...
Beißen Sie ein kleines Stück ab und behalten Sie es 10 - 15 Sekunden lang auf der Zunge. Achten Sie darauf, wie die unterschiedlichen Aspekte der Schokolade nacheinander zum Schmelzen gelangen und wie sie im Laufe des Schmeckerlebnisses verschiedenste Geschmacksnoten erkennen.

5

Spüren Sie die Schokolade ...
Genießen Sie das entstehende Glücksgefühl und profitieren Sie von den gesunden Antioxidantien, die beim Genuss der Schokolade freiwerden.